HEIKO SEIBT

wurde in Berlin geboren und absolvierte Anfang der 1980er Jahre eine Ausbildung zum Klavierbauer. Nach einem Praktikum bei der Firma August Förster und einer Festanstellung am Kleist-Theater in seiner Heimatstadt Frankfurt (Oder) machte er sich 1990 als Klavierbauer in dritter Generation selbständig. Er arbeitete u. a. für verschiedene Institutionen wie das Staatsorchester Frankfurt (Oder) und regionale Theater und Musikschulen.

Ich lernte Heiko Seibt 2001 über gemeinsame Freunde kennen. In seiner Werkstatt im Oderbruch veranstaltete er jedes Jahr großartige Sommerfeste. Das Pianohaus Seibt hatte er 1999 in einem alten Bauernhaus mit herrlichem Grundstück in dem kleinen Dorf Carzig gegründet. Der ehemalige Stall dient seither als Werkstatt und Verkaufsraum. Er eignet sich akustisch zudem als Aufnahmeraum für Kammermusik. Hier finden bis heute Konzerte und Ausstellungen sowie die Carziger Werkstattnächte statt, die ein zahlreiches Publikum aus der Region bis hin nach Berlin anlocken.

Heiko Seibt arbeitet heute vor allem als Instrumentenbetreuer und Stimmer für Konzerte sowie Rundfunk- und CD-Aufnahmen. So ist er u. a. für SONY, die Stiftung Schloss Neuhardenberg, das Staatstheater Frankfurt und das Brandenburgische Staatsorchester tätig.