ISA SCHÄTZLE

 

„Meine Ahne ist eine Silberdistel

Mit stacheligen Händen.

Über kargen Wiesen

Liegt Erinnerung verstreut.

Geschichtet

Die Steine der Äcker.

Und meine Silberdistel

Gekrümmt.“

 

Isa Schätzles Lyrik und lyrische Prosa haben mich vom ersten Lesen an gefesselt. Die große Einfachheit und Unmittelbarkeit, die Kraft und Schönheit ihrer Sprache wirken lange nach.

Isa Schätzle wurde in Spaichingen auf der schwäbischen Alb geboren. Nach einer Ausbildung zur Europasekretärin studierte sie in Freiburg, Nizza und Berlin Französisch und Neuere deutsche Literatur. In Berlin arbeitete sie für das Literarische Colloquium und den Deutschen Übersetzerfonds bevor sie 2007 nach Dresden kam.

Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie am Rande der Dresdner Neustadt.