KATHARINA BÄUML

 

Die gebürtige Münchnerin ist in der Welt der Alten Musik längst eine namhafte Größe. Im Jahr 2005 gründete sie ihre Capella de la Torre, die heute zu den weltweit führenden Ensembles für die Bläsermusik des 15 bis 17. Jahrhunderts zählt.
Katharina Bäuml studierte moderne und Barock-Oboe sowie historische Rohrblattinstrumentel
u. a, in Basel. Ihre Leidenschaft gehört neben der Alten Musik ebenso dem zeitgenössischen musikalischen Schaffen und dem Jazz, wobei sie immer wieder nach Wegen sucht, diese mit historischem Instrumentarium und Interpretationsansätzen zu verknüpfen. Dabei entstehen sehr eigenwillige und kreative neue Formate.
Neben ihrer musikalischen Tätigkeit organisiert die Wahlberlinerin verschiedene Festivals und Konzertreihen und gibt Meisterkurse an den Musikhochschulen in Genf, Hannover und Lübeck.
Mit Capella de la Torre, zweifellos der Kristallisationskern ihres Schaffens, feiert Katharina Bäuml andauernde internationale Erfolge. Über 25 CD-Produktionen bei renommierten Labels wie Sony, Konzerte und Tourneen bis nach Asien und in die USA sowie zwei Echos und ein Opus Klassik sind dafür eindrücklicher Beleg.
Ich habe Katharina 2005 in Dresden kennengelernt. Aus diesem vorerst privaten Kontakt entwickelte sich schon bald auch ein geschäftlicher. Als sie kurze Zeit später Capella gründete, beauftragte sie mich mit der Entwicklung eines Logos und erster Werbemittel. Diese Zusammenarbeit hat auch heute, 14 Jahre später, immer noch Bestand. Unterdessen ist aber auch die Fotografie hinzu gekommen. Ostern 2019 habe ich Katharina und die Capella de la Torre mit ihren wunderbaren Musikerinnen und Musikern zwei Tage in der Hamburger Elbphilharmonie bei Proben und Konzerten begleiten dürfen.